Freiwillige Feuerwehr Stadt Osterhofen
 

Festabend mit Voxxclub und der Antenne Bayern Band

 

Endlich ist das Festwochenende der Freiwilligen Feuerwehr Osterhofen gekommen. Zum 150-Jährigen gibt es gleich am ersten Tag Stimmung satt, mit der Antenne-Bayern-Band und den Stars des Abends, Voxxclub.
Freitag 18 Uhr, vor denn Gasthof zum Bayrischen Löwen stehen Bürgermeisterin Liane Sedlmeier und von der Freiwilligen Feuerwehr Osterhofen Kommandant Manfred Ziegler und die Mitglieder des Festausschusses. Sie warteten auf die fünf Jungs der Band Voxxclub, die vor ihrem Auftritt noch für den Eintrag ins Goldene Buch der Stadt und für ein Interview zur Verfügung stehen.


Mit einer viertel Stunde Verspätung rollt der Tourbus an. Die fünf Jungs entsteigen gut gelaunt, obwohl sie gerade sieben Stunden Fahrt hinter sich haben. Am Vormittag waren sie in Biel in der Schweiz dort standen sie am Donnerstag auf der Bühne – gestartet. Michael Hartinger plaudert gleich lustig drauf los mit Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, die vier anderen werden von den Feuerwehrlern in Beschlag genommen.
Bereit zur Unterschrift liegt im schattigen Biergarten des Gerstls das Goldene Buch und die fünf Jungs haben sichtlich Spaß daran, sich darin zu verewigen. Natürlich versicherte Manfred Ziegler und Günter Apfelbeck und die Stadtspitze, wie sehr sie sich freuen das Voxxclub auf der Bühne stehen.
Während die Bandmitglieder noch für ein Interview bereitstehen, bildet sich vor dem Festgelände schon eine lange Schlange. Die rund 2000 Zuschauer, die sich auf die Antenne Bayern Band und Voxxclub freuen, werden ordentlich von der Security unter die Lupe genommen. Schließlich soll das Musikevent möglichst störungsfrei ablaufen.
An der guten Laune, die Voxxclub beim Interview verspüren, wird deutlich, dass sich die fünf Jungs Konzertabend richtig freuen. Auf die Fragen, antworteten alle gemeinsam, sie ergänzen sich also nicht nur auf der Bühne. Wir wollten zum Beispiel wissen, warum die Band – vier Mann Nicht Bayern - sehr bayern -affin ist, wie am Outfit oder den Songtexten abzulesen ist. Wir kommen größtenteils aus dem alpenländischen Raum und sind den Traditionen und der alpenländischen Philosophie sehr verbunden. Heimat, Traditionen, echte Wurzeln seien für sie nicht nur leere Begriffe, sondern Lebendgefühl, ja ein Heimatsgefühl, das sie gerne mit Spaß an die Jugend weitergeben möchten. Volkstümliche Musik macht gute Laune und verbindet, das ist das schöne daran.
Zuhause in der WG hören die fünf Bandmitglieder so ziemlich alles was die Musikwelt hergibt, vom Singer- Songwriter, über Volksmusik, bis hin zu Rock und auch klassische Klänge. Alle Genres inspirieren uns und Musik ist ja auch Stimmungssache.
Bekanntgeworden sind Voxxclub durch einen Flashmob, ist so etwas wieder einmal geplant, auch das interessierte uns. Pläne gebe es dazu immer, aber ein Flashmob brauche die richtige Idee zum richtigen Zeitpunkt. Im Übrigen ist den Jungs die Donau Isar Region nicht unbekannt, in Deggendorf waren sie schon einmal und natürlich haben sie sich über die Herzogstadt genau informiert.
Mitglied in einer Freiwilligen Feuerwehr ist und war keiner der Jungs. Dazu ist einfach keine Zeit. Stellt euch vor es brennt und wir stehen auf der Bühne, das wäre nicht wirklich lustig. Angst vor übermäßiger Hitze bei ihrem Auftritt in Ostehofen haben die fünf von Voxxclub nicht. Heiß ist immer gut und ein Hitzeschub ist wie ein Adrenalinschub. Wenn sich alle Schleusen öffnen, dann ist so richtig Stimmung vor und auf der Bühne. Aber wir trinken alleine während eines Konzertes jeder rund drei Liter Wasser. Und sicherlich werden wir uns nach dem Auftritt auch ein kühles Bier gönnen. Beim Auftritt in der Schweiz sind sie nach dem Konzert noch in den See gesprungen, weil ein Sprung ins Kühle Nass, ist die beste Abkühlung für den Körper. Aber bitte springt nicht in die Donau, denn die hat zurzeit Niedrigwasser, das könnte böse ausgehen, meint Günter Apfelbeck schmunzelnd, bevor sich die Jungs noch einen Happen Essen gönnen, um auf der Bühne 100 Prozent zu geben.
Dass Voxxclub das Festgelände zum Beben bringt, das beweisen die Fünf bei ihrem Auftritt nur drei Stunden später. Die Fans sind aus dem Häuschen und auch Voxxclub bei so vielen gut gelaunten Menschen.
Bericht Osterhofener Anzeiger

Drucken