Freiwillige Feuerwehr Stadt Osterhofen
 

Intensive Übung – Feuerwehren im Landkreis Deggendorf proben für den Ernstfall!

  Wenn die Katastrophe kommt, sind sie bereit. Die Rede ist von den zahllosen Feuerwehrleuten im Landkreis Deggendorf, die sich im Fall eines Brandes, bei Hochwasser oder bei einem Unfall nicht selten selbst in Gefahr bringen, um andere zu retten. Damit auch bei einem Großeinsatz alles glimpflich verläuft und die Situation schnell und effektiv unter Kontrolle gebracht werden kann, müssen eben solche ab und an auch trainiert werden. So wie im Rahmen der Brandschutzwoche im Landkreis Deggendorf.

Drucken

Brandschutzwochenübung Altenmarkt

View the embedded image gallery online at:
http://ff-osterhofen.de/#sigProIdeca0933c46

Ein Brand in der Küche der Grundschule Altenmarkt zwingt die Feuerwehr zum Einsatz - zum Glück nur als Übung. Das Szenario: 30 Schüler und Lehrkräfte sind eingeschlossen und müssen aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Der Brand schlägt von der Küche in den Dachstuhl über und erfasst das gesamte Gebäude. Die Feuerwehr muss den Brand von allen Seiten bekämpfen. Eine Drehleiter ist nötig, Atemschutzmasken unabdingbar, der Einsatz lebensgefährlich.

Im Rahmen der Brandschutzwoche fand am Mittwoch eine Großbrandübung in Altenmarkt statt. Insgesamt 13 Feuerwehren aus Altenmarkt, Osterhofen, Künzing, Aicha, Arbing, Wisselsing, Langenamming, Moos, Haardorf, Thundorf, Winzer, Niedermünchsdorf und Isarhofen waren mit 210 Kräften im Einsatz. Das Ergebnis: Innerhalb von 38 Minuten befreiten die Wehren alle Personen aus dem Gebäude. Einsatzleiter, Komandant und KBM der FF Altenmarkt, Christoph Thiele, zeigte sich zufrieden mit der Rettungsaktion.

Quelle: PNP

Drucken

Großübung der Feuerwehrjugend

View the embedded image gallery online at:
http://ff-osterhofen.de/#sigProId96f9918187

"Um den Nachwuchs der Feuerwehr braucht uns im Landkreis nicht bange zu sein!": Dies hat dritter Landrat Josef Färber am Donnerstagabend erfreut festgestellt.

80 Jugendliche aus den Gemeinden Aholming, Moos, Osterhofen, Plattling und Wallerfing nahmen an einer eigens für die Jugendfeuerwehr organisierten Großübung teil, die im Vorfeld der Brandschutzwoche auf dem Volksfestplatz in Moos durchgeführt wurde.

Ein Großaufgebot an Einsatzfahrzeugen und Rettungskräften rückte an, da ein Brand im Kindergarten angenommen wurde. Um die Übung realitätsnah zu gestalten, wurden Holzstapel entzündet, die die durch Funkenflug entstandenen Brandherde simulierten.

Im Kindergartengebäude und auf dem Gelände galt es, vermisste Personen zu suchen, zu bergen und zum Rettungswagen zu bringen. Zudem wurde Dr. Peter Kraut von KBR Alois Schraufstetter offiziell als neuer Feuerwehr-Arzt begrüßt.

Drucken

Weitere Beiträge ...

 

LFV-Bayern

http://www.mp-feuer.de/uploads/media/menu_fv_bayern.jpg

S-Gard

Unwetterwarnungen

http://www.d-gmes.de/sites/default/files/dokumente/dwd_LANG.jpg