Freiwillige Feuerwehr Stadt Osterhofen

Informationen

  • Allgemeines

  • Belegungsplan kommt Anfang des jeweiligen Jahres an den zuständigen KBR
  • Übungstag ist Samstag von 8.00 Uhr bist 18.00 Uhr
  • An Feiertagen ist kein Übungsbetrieb
  • Benötigte Ausrüstung ist selbst mitzubringen
  • Übungsbeginn ist jeweils am Samstag um 8.00 Uhr. Die ersten 8 Teilnehmer werden gebeten, sich pünktlich um 7.45 Uhr an der Feuerwache einzufinden (weiter im 1 1/2 Stunden Rhythmus)
  • Die Teilnehmerzahl ist auf max. 24 Teilnehmer pro Landkreis/Stadt an einem Übungstag begrenzt
  • An jedem Übungstermin sollte ein Verantwortlicher des jeweiligen Landkreises bzw. der Stadt anwesend sein.
  • Der Verantwortliche des jeweiligen Landkreises/Stadt meldet sich 10 Tage vor dem Übungstermin bei dem Leiter der BSA oder dessen Stellvertreter telefonisch oder per E-Mail unter Bekanntgabe der Teilnehmerzahl an.
  • Bei eventueller Nichtteilnahme bzw. Absagen ist mindestens 3 Wochen vor Übungsbeginn eine Mitteilung notwendig
  • Die Anfahrt zum Brandcontainer entnehmen Sie der Anfahrtskizze
  • Jeder Übungsteilnehmer erhält ein Freigetränk sowie eine Teilnahmebestätigung, weiterhin wird eine kleine Brotzeit, Kaffee und Kuchen angeboten.

Duschmöglichkeiten für Männer und Frauen sind im Gerätehaus vorhanden!!!

Kosten

Die Gebühr pro Teilnehmer beträgt € 35,00. Diese Gebühr ist spätestens 2 Wochen vor dem Übungsantritt an die Stadt Osterhofen unter Angabe des Verwendungszwecks "Brandcontainer" zu überweisen.

Verwenden Sie bitte einer dieser Konten.

Sparkasse Osterhofen
BLZ 741 500 00 Kto.: 430 000 257
Raiffeisenbank Deggendorf
BLZ 741 600 25 Kto.: 6 521 886
Hypovereinsbank
BLZ 740 200 74 Kto.: 6 750 133 000
Volksbank Osterhofen
BLZ 740 924 00 Kto.: 605 000

Ausrüstung

  • Atemschutzgerät (Pressluftatmer + Maske)
  • Schutzanzug Bayern 2000 oder gleichwertig
  • Feuerwehrüberjacke Bayern 2000 ist vorgeschrieben
  • Flammschutzhaube wird "wärmstens" empfohlen
  • 2 Handlampen (Helmlampen)
  • 2 Sicherheitsleinen
  • 2 Handsprechfunkgeräte

Vorbereitung

folgende feuerwehrtaktische Grundregeln sollten vorbereitend aufgefrischt werden

  • persönliche Schutzausrüstung (PSA) - Pressluftatmer (PA)
  • Vollständigkeit sowie Funktionstüchtigkeit der PSA sowie des PA
  • Verhalten während des Einsatzes (z.B. Druckkontrolle)
  • Systematisches, truppweises Anlegen des PA, Umgang mit Lungenautomat (LA) und Flammschutzhaube
  • Umgang mit Überwachungsgeräten (ICU, Fire Fly)

Drucken

 

LFV-Bayern

http://www.mp-feuer.de/uploads/media/menu_fv_bayern.jpg

S-Gard

Unwetterwarnungen

http://www.d-gmes.de/sites/default/files/dokumente/dwd_LANG.jpg