Skip to main content
  • Willkommen

    auf unserer Homepage
  • Lust auf ein Starkes Team?

Die nächste Termine

26 Apr.
Feuerwehrstammtisch
Datum 26.Apr..2024 18:30 - 22:00
1 Mai
Gemü Gergweis
01.Mai.2024 10:00 - 12:30

Die letzten Einsätze

130 Kinder brennen für die Feuerwehr

Leistungsabzeichen „Kinderflamme“: Können unter Beweis gestellt

Osterhofen. Kinder brennen für die Feuerwehr: 130 Mädchen und Buben haben am vergangenen Samstag beim Leistungsabzeichen „Kinderflamme“ ihr Können unter Beweis gestellt. Die Prüfung ist in drei Stufen je nach Alter unterteilt und wurde vom Landesfeuerwehrverband für Kinderfeuerwehren in Bayern für die Sechs- bis Zwölfjährigen entwickelt, die nach Erreichen des maximalen Alters automatisch in die Jugendfeuerwehr integriert werden.



Nachwuchsarbeit hat hohen Stellenwert

Zur Abnahme waren im Rettungszentrum Osterhofen verschiedene Stationen aufgebaut. Die Prüfung stand unter Leitung von Monika Knogl und ihrem Team. Die verschiedenen Kreisbrandmeister fungierten als Schiedsrichter. Die Anwesenheit von Kreisbrandrat Erwin Wurzer und dem Führungsteam des Kreisverbandes Deggendorf zeigt, welchen hohen Stellenwert die Nachwuchsarbeit bei den Floriansjüngern hat.

Im Vordergrund stand bei den Mädchen und Jungen stets der Spaß. Dieser war bei der Bewältigung der einzelnen Aufgaben auch sichtlich erkennbar.

Die Kinderflamme gibt es in drei Stufen und sie ist auf das jeweilige Alter der Kinder angepasst. So bilden die Kinder im Alter von sechs bis sieben, acht bis neun, und zehn bis elf Jahren je eine Gruppe. Von jedem Kind sind dabei aus den Bereichen Aufgaben der Feuerwehr, Brandschutzerziehung, Erste Hilfe und Allgemeine Fragen zur Feuerwehr als Einzelaufgabe zu lösen, unter anderem die persönliche Schutzausrüstung, Streichhölzer aussortieren, die vier Hauptaufgaben der Feuerwehr benennen, stabile Seitenlage, Zielspritzen sowie Kerze richtig anzünden und das Verhalten, wenn sich jemand verbrannt hat. Unter anderem mussten sie fachspezifische Fragen beantworten.

Anstecknadeln und Urkunden für die Kinder

Anschließend überreichten KBR Erwin Wurzer, Kreisjugendwart Hans Scheungrab sowie die für diesen Tag verantwortliche Monika Knogl mit ihrer Stellvertreterin Ramona Zitzelsberger die Anstecknadeln und Urkunden an den erfolgreichen Nachwuchs.

Mit Wissen und Können holte sich der Nachwuchs aus den folgenden acht Wehren die „Kinderflamme“: Grafling, Schöllnach, Handlab, Neuhausen, Pankofen, Lalling, Riggerding und Osterhofen. Bei diesem Engagement werden aus dem Nachwuchs sicher einmal echte Feuerwehrler, die sich mit Leidenschaft für dieses wichtige Ehrenamt einbringen. Auch das Abnahmeteam ist überzeugt: Aus ihnen werden mal echte Brandschützer, die sich mit Leidenschaft der Hilfe des Nächsten widmen.

Bericht PNP