Skip to main content
  • Willkommen

    auf unserer Homepage
  • Lust auf ein Starkes Team?

Die nächste Termine

26 Apr.
Feuerwehrstammtisch
Datum 26.Apr..2024 18:30 - 22:00
1 Mai
Gemü Gergweis
01.Mai.2024 10:00 - 12:30

Die letzten Einsätze

Feuerwehr bringt das Friedenslicht: Es leuchtet bei vielen Osterhofener Familien

Kurz vor Weihnachten wird auch in Osterhofen traditionell das Friedenslicht aus Bethlehem übergeben – für alle ist das ein besonderer Moment. Eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Osterhofen bringt es jedes Jahr am Nachmittag des Heiligen Abends in die Stadtpfarrkirche. Die kleine Flamme hat sich zu einem weihnachtlichen Symbol des Friedens entwickelt.


Mit einem herzlichen „Vergelt’s Gott“ bedankte sich die Gemeindereferentin im Pfarrverband Osterhofen, Birgit Stuiber, im Namen des gesamten Pfarrteams bei den Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen der FF Osterhofen, die auch in diesem Jahr wieder das Friedenslicht von Bethlehem in die Stadtpfarrkirche nach Osterhofen gebracht hatten.

Das Friedenslicht hat wieder ein Kind in der Geburtsgrotte der Geburtskirche in Bethlehem entzündet. Die Stadt liegt im Westjordanland in Palästina. Nur 90 Kilometer weit entfernt tobt der Krieg in Nahost, der sich auch durch Unruhen und Gewalt im Westjordanland auswirkt.

Auf der Suche nach Frieden

Das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion lautet „Auf der Suche nach Frieden“; es entstand vor dem Hintergrund der Gewalt und des Krieges im Nahen Osten. „Das Friedenslicht zeigt die Sehnsucht nach Frieden über Ländergrenzen hinweg“, sagte Birgit Stuiber in ihrer Andacht in der Kirche Heilig Kreuzauffindung.

Gerade die Feuerwehrleute setzen sich mit dem Friedenslicht für die Sehnsucht der Menschen nach Frieden ein. Das Friedenslicht erinnert die Menschen daran, dass es selbst in den aussichtslosesten und bedrückendsten Momenten Hoffnung geben und uns bei der Suche nach Frieden helfen kann.Die kleine Flamme nimmt aber auch Bezug auf die Geburt Jesu, der vorgelebt hat, dass Frieden funktioniert, wenn man menschlich bleibt. „Gott braucht immer Menschen, die sich ihm öffnen und das Gute, das sie von Jesus gelernt haben, in unsere Welt einbringen“, so Stuiber.

Friedenslicht leuchtet bei vielen Osterhofener Familien

Am Ende der Andachtsfeier verteilte die Gemeindereferentin, unterstützt von Bürgermeister Kurt Erndl und den Feuerwehrkameraden aus Osterhofen, die kleine Flamme an die Anwesenden in der Stadtpfarrkirche. Mit den Worten „Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest“ setzte Birgit Stuiber die Stafette des Friedenslichts fort. Das Friedenslicht kam von Bethlehem über Österreich nach Europa, von Wien nach Bayern und leuchtet jetzt auch in vielen Osterhofener Familien.

Bericht PNP