Skip to main content
  • Willkommen

    auf unserer Homepage
  • Lust auf ein Starkes Team?

Die nächste Termine

26 Apr.
Feuerwehrstammtisch
Datum 26.Apr..2024 18:30 - 22:00
1 Mai
Gemü Gergweis
01.Mai.2024 10:00 - 12:30

Die letzten Einsätze

Wissenstest in Osterhofen: 39 Jugendfeuerwehren sind fit für die Zukunft

Viele Kenntnisse und Fähigkeiten mussten 346 junge Feuerwehrleute aufbringen beim oberösterreichischen Wissenstest: In 39 angemeldeten Gruppen stellten sie sich am Samstagnachmittag bei der Feuerwehr Osterhofen den Fragen und Aufgaben der Prüfer.

Dabei wurden die Jugendlichen mit verschiedenen Herausforderungen an mehreren Stationen konfrontiert und mussten in drei Schwierigkeitsstufen ihr Wissen in Theorie und Praxis unter Beweis stellen.



Mit Bravour lösten die Jugendlichen die Aufgaben aus einer breiten Themenpalette, die ihnen von den Prüfern unter kooperativer Führung von Jugendkreiswart Kreisbrandmeister Hans Scheungrab und seinen Kollegen gestellt wurden. Der oberösterreichische Wissenstest ist ein wesentlicher Bestandteil des Ausbildungsprogramms und umfasst die Stationen Allgemeinwissen/Feuerwehrwissen, Dienstgrade, Wasserführende Armaturen, Kleinlöschgeräte, Vorbeugender Brandschutz, Seilknoten, Nachrichtenübermittlung, Verkehrserziehung, Erste Hilfe, Orientierung im Gelände und Gefährliche Stoffe.

Auch sieben Feuerwehrjugendgruppen aus dem Landkreis Schwandorf nahmen an diesem Wissenstest teil. Insgesamt erhielten 81 Jugendliche das Abzeichen in Gold, 109 in Silber und 156 in Bronze.

Anerkennung und Lob für erbrachte Leistungen

Stellvertretender Landrat Roman Fischer, selbst bei der Feuerwehr aktiv, zollte dem Feuerwehrnachwuchs große Anerkennung und Lob für die erbrachten Leistungen. „Er ist wichtig für die Zukunft, dass so viele Jugendliche Interesse an der Feuerwehr haben“, wertschätzte Fischer das Engagement der Jugendlichen in einem kurzen Gespräch.

Die teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Deggendorf: Osterhofen, Galgweis, Gergweis, Kirchdorf, Aicha a.d.Donau, Thundorf, Künzing, Forsthart, Tabertshausen, Wallerfing/Neusling, Plattling, Stephansposching, Otzing, Pankofen, Metten, Mietraching, Edenstetten, Engolling, Neuhausen, Lalling, Neßlbach, Egg, Riggerding, Grafling, Hunding, Außerätzing, Winsing, Taiding, Niederalteich, Hengersberg, Winzer und Sengenthal. Aus dem Landkreis Schwandorf waren beteiligt: Frotzersricht, Atzenhof, Dietersdorf, Muschenried, Nabburg, Söllitz und Winklarn.

Bericht  Josef Regensperger