Feuer in Hackschnitzel-Anlage: Zeugen verhindern Großbrand

Dem laut Polizei "schnellen und vorbildlichen Handeln" von zufällig vorbeikommenden Zeugen ist es zu verdanken, dass der Brand einer Hackschnitzel-Anlage in Osterhofen (Landkreis Deggendorf) in der Nacht zum Samstag relativ glimpflich endete. Die beiden Autofahrer hatten von der B8 aus in rund einem Kilometer Entfernung ein entstehendes Feuer auf einem Lagerplatz der Anlage entdeckt und umgehend einen Notruf abgesetzt.

Gegen 1 Uhr war ein 47-jähriger Aholminger mit seiner Tochter auf der B8 unterwegs, als er in einiger Entfernung Rauch aufsteigen sah. Sofort alarmierte er die Polizei, verständigte den Brandleider und begab sich zum Brandort. Dort hatte ein etwa 10 x10 Meter großer Lagerplatz für Hackschnitzel Feuer gefangen.

Dank der beiden aufmerksamen Verkehrsteilnehmer konnten die herbeigerufenen Feuerwehren aus Osterhofen, Haardorf, Niedermünchsdorf, Altenmarkt, Aicha an der Donau und Thundorf verhindern, dass sich das Feuer auf die nebenstehende Halle ausbreitet. So blieb es bei einem relativ geringen Schaden von rund 1000 Euro. − red

Brennender Pkw am Stadtplatz

Ein Anwohner am Stadtplatz hat Donnerstagfrüh gegen 3 Uhr gesehen, dass ein vor dem Haus geparkter Pkw in Flammen stand.

Kurze Zeit später brannte der Motorraum vollständig aus. Den brennenden Wagen löschte die Feuerwehr Osterhofen.

Als Brandursache wird aufgrund der Spurenlage von einem technischen Defekt im Motorraum ausgegangen. Die Schadenshöhe liegt nach Schätzung der Polizei bei ca. 2000 Euro. − sch

Schwere Brandstiftung: Lappen auf Kochplatte entzündet

Wegen schwerer Brandstiftung ermittelt die Polizei Plattling gegen einen Unbekannten: Dieser ließ am Samstag in den Räumen der Landjugend Altenmarkt zwei Lappen auf einer Kochplatte entzünden.

Laut Polizei betrat der Täter die Räume im Klosterbereich zwischen 16 und 17.20 Uhr. Im Aufenthaltsraum legte er zwei Lappen auf die hintere Kochplatte und schaltete diese auf halbe Stärke ein. Rückkehrende Landjugendmitglieder stellten die Brandstelle fest und setzten um 17.23 Uhr den Notruf ab.

Die Polizei schätzt aufgrund der Vorgehensweise zur Brandentstehung, dass die Tat gegen 17 Uhr erfolgte. Die alarmierten Feuerwehren Altenmarkt und Osterhofen löschten den Brand und entrauchten die Räume.

Beschädigt wurde die Wand und die Arbeitsplatte im Nahbereich der Kochstelle sowie die Platte selbst. Der Schaden dürfte bei 1000 Euro liegen. Glücklicherweise war kein Feuer auf die Küchenmöbel übergegangen.

Aschenflug entzündet Holzunterstand

In der Nacht zum Dienstag ist ein Unterstand für Brennholz in Brand geraten. Wie die Polizei berichtet, bemerkte der Hauseigentümerin um 1.30 Uhr selbst den Brand.

Die alarmierten FW Osterhofen und Altenmarkt hatten die Flammen schnell gelöscht. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Der Brand entstand vermutlich durch Aschenflug. Die Eigentümerin räumte ein, sie verteilte nachmittags die Asche aus dem Kachelofen über den Kompost, der sich direkt neben dem Holzunterstand befindet. Vermutlich befand sich noch etwas Glut in der Asche und entzündete den Brand. − oz

In falscher Richtung in den Kreisverkehr eingefahren

Am neuen Kreisverkehr bei der Bahnüberführung an der Wisselsinger Straße hat sich Donnerstagfrüh ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Wie die Polizei Plattling berichtet, fuhr ein Autofahrer aus dem Landkreis Passau auf der Staatsstraße in Richtung Wisselsing in falscher Richtung in den Kreisverkehr ein. Als er seinen Fehler wegen Gegenverkehr bemerkte, machte der Fahrer eine Vollbremsung und wich nach rechts aus. Dabei prallte das Auto gegen einen Fahrbahnteiler.

Durch den Aufprall wurde die beidem Mitfahrer leicht verletzt und mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Vilshofen eingeliefert werden. Die auslaufenden Fahrzeugflüssigkeiten wurden von der alarmierten Feuerwehr Osterhofen gebunden. Durch das ausgetretene Öl wurden Granitbordsteine verunreinigt, diese müssen nun ausgetauscht werden. − sch -PNP-

Drei Leichtverletzte bei Zusammenstoß

 

Drei Leichtverletzte und hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag auf der Plattlinger Straße/Ecke Wisselsinger Straße ereignet hat.

Gegen 18.15 Uhr war eine Autofahrerin aus Straubing auf der B8 stadtauswärts unterwegs. In der Rechtskurve auf Höhe des Beerdigungsinstitutes geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Pkw eines Johanniskircheners und anschließend noch mit dem entgegenkommenden Wagen eine Osterhofenerin zusammen.

Augenzeugen berichteten, dass die Unfallverursacherin mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Alle drei Fahrer wurden beim Aufprall leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst des BRK Osterhofen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Der Gesamtschaden wird von der Polizei Plattling auf 19000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Osterhofen übernahm die Verkehrsregelung und half bei den Aufräumarbeiten.

PNP

Autofahrer fährt auf Lkw auf: Schwer verletzt

Aus ungeklärter Ursache ist am Freitag gegen 11.20 Uhr ein 51-jähriger ortsansässiger Werksarbeiter am westlichen Ortseingang mit seinem Pkw auf den stehenden Lastwagen einer Sanitär-Zulieferfirma aus Deggendorf auf gefahren.

Die Feuerwehr Thundorf barg den schwer verletzten Unfallfahrer aus dem Fahrzeugwrack und leistete bis zum Eintreffen des BRK-Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Deggendorf geflogen. Ferner sicherten die Wehrmänner die Unfallstelle ab und regelten den Verkehr.

Die Polizei- Plattling nahm die Ermittlungen auf. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 8000 Euro, der Schaden am Lkw wird auf 6000 Euro geschätzt.

PNP

Pkw und Moped stoßen zusammen

Im Begegnungsverkehr sind Mittwoch früh in der Siegstatt ein Autofahrer und eine Frau auf einem Kleinkraftrad zusammengestoßen.

Der 41-jährige Autofahrer erfasste das Moped der 69-jährigen Rentnerin mit der linken vorderen Seite seines Pkw. Beim Zusammenstoß wurde die Frau auf die Straße geschleudert.

Sie trug wegen einer Helmbefreiung keinen Schutzhelm und verletzte sich so schwer, dass sie mit mehreren Brüchen ins Klinikum Deggendorf gebracht werden musste. Der Opel war noch fahrbereit. Das Moped wurde von Angehörigen am Unfallort abgeholt.

Die Höhe des Gesamtschadens schätzt die Polizei Plattling auf ca. 3100 Euro.

PNP

Nach Party vermisst: Osterhofener (17) tot aus Donau geborgen

Ein 17-jähriger aus Osterhofen ist bei einer Geburtstagsfeier an der Donau im Osterhofener Ortsteil Endlau (Landkreis Deggendorf) ins Wasser gefallen. Der junge Mann wurde nach einer groß angelegten Suchaktion am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Ufernähe aufgefunden und konnte nurmehr tot aus der Donau geborgen werden.

Weiterlesen: Nach Party vermisst: Osterhofener (17) tot aus Donau geborgen

Person unter Zug

Auf der Bahnstrecke im Bereich altenmarkt ist gestern gegen 16.30 Uhr eine Person zu Schaden gekommen.

Deshalb musste der Bahnverkehr zwischen und Vilshofen in beiden Richtungen gesperrt werden, es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Im Ensatz waren Beamte der Kripo, der Feuerwehren Altenmarkt und Osterhofen sowie Einsatzkräfte des BRK und der Notarzt. 

Freiwillige Feuerwehr Osterhofen e.V.

Alfred-Sell-Straße 12
94486 Osterhofen